Am vergangenen Samstag fand in Altstätten das Ranking-500-Turnier für die Judokas der Kategorien U18, U21 und Elite statt. Vom Judo Club St.Gallen_Gossau nahmen sechs Kämpfer daran teil. Janik Fischer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und konnte sowohl in seiner Stammkategorie U21 wie auch bei der Elite alle seine Kontrahenten vor Kampfende mit Ippon besiegen.

Pascal Urscheler  (U21 -73kg) und Clement Zemerli (Elite -66kg) mussten sich beide im Kampf um den 3. Rang geschla-gen geben. Als Trostpflaster gibt diese Rangierung immerhin Punkte für die Schweizermeisterschaf-ten, welche dieses Jahr im November in St.Gallen stattfinden. Gian Luca Schmid, Claudio Ackermann und Marcello Blatter konnten sich leider nicht bis in die Punkteränge vorkämpfen.

Am Sonntag fand am gleichen Ort das Schülerturnier für die U15 statt.  Insgesamt waren sieben Kämpfer des Judo Club St.Gallen_Gossau mit dabei, wobei die U13-Kämpfer Andri Schmid, Gino Lutz und Spencer Reichardt dieses Turnier vor allem als Vorbereitung für das Osterturnier in Kufstein (Österreich) bestritten. Spencer Reichardt zeigte, dass er in der leichten Gewichtsklasse (-30kg) dieses Jahr einen super Lauf hat und gewann auch hier den 1. Platz. Somit ist er dieses Jahr auch im dritten Turnier noch ungeschlagen. Shadee Bold konnte sich nach 3 Kämpfen über den 3. Rang freuen. Da-vid Schnider verpasste eben diesen knapp und wurde nach 3 Siegen und 2 Niederlagen guter Fünfter. Janis Kubbutat, Andri Schmid und Gino Lutz konnten sich nicht ganz nach vorne kämpfen. Mit dieser guten Bilanz reichte es dem Judo Club St.Gallen_Gossau zum 4. Rang im Medaillenspiegel bei insgesamt 48 teilnehmenden Vereinen.

Bereits nächsten Samstag steht für diese Kämpfer die Schülermannschaftsrunde auf dem Programm, welche immer einen besonderen Stellenwert hat, da im Team gekämpft wird.

19.03.2018/gl