Beim erstmals durchgeführten Sommercup, ein clubinternes Nachwuchsturnier, vom Mittwochabend nahmen fast 40 Kinder vom Judoclub St.Gallen_Gossau teil. Der jüngste war 5 Jahre alt die älteste 14 Jahre. Die Kinder wurden nach Gewicht, Können und Alter in 4er, 5er oder 6er Pools eingeteilt.

Der Modus war so gewählt das jeder möglichst viele Kämpfe machen konnte, also jeder gegen jeden. Nach einem intensiven gemeinsamen Einlaufen unter Leitung des Präsidenten Thomas Ledergerber persönlich, wurden die Wettkampfregeln erklärt so das auch die Newcomer und Zuschauer sich gut zurecht finden.

Die jüngsten machten ein sogenanntes „Bodenkämpfli“ , welches im Kniestand losging und einem Ringen ähnlich sah. Ihr Einsatz war mindesten so gross wie der der routinierten Kämpfer und zeigte den Trainier das sie doch schon einiges gelernt haben. Bei den grösseren begann der Kampf wie üblich im Stand. Es wurde ehrgeizig und fair gekämpft, etliche Würfe und Festhalter konnten im Wettkampf angewendet werden.

Schlussendlich nahmen alle Kids viel Erfahrung mit und erhielten als Belohnung für den grossen Einsatz eine Glace zum abkühlen. Der nächste Clubevent wird das Plauschweekend mitte August im Pfadiheim Hinterberg sein. Der Judoclub bietet ständig die Möglichkeit mit dem Judosport anzufangen. Mehr Infos finden sie unter der Rubrik Anfängerkurse.

07.06.2017/gl

 

Artikel auf gossau24.ch