Diese Woche wird wohl so manch ein Judoka aus der Region St.Gallen/Gossau mit einem kräftigen Muskelkater aus den Ferien in den Alltag zurückgekehrt sein. So hat der Judo Club St.Gallen_Gossau am 10./11. August 2018 sein jährliches Plauschweekend durchgeführt.

Über 30 Vereinsmittglieder nahmen daran teil. Ein erstes Judotraining fand am Freitagnachmittag im Dojo in Gossau statt. Danach fuhr die Gruppe gemeinsam ins Pfadiheim Hinterberg in Andwil, wo sie bereits von der Küchenmannschaft mit einem feinen Znacht erwartet wurden. Nachdem die Zimmer bezogen waren, begann auch gleich die Plausch-Olympiade. Auf dem Programm standen dabei Disziplinen wie Memory-Stafette, Sackhüpfen, Holzturmbauen, Hufeisenwerfen,  Dosenwerfen, Wasserpistolen-Stafette und kreative Gruppenselfies erstellen.

Am Samstagmorgen stand wiederum ein gemeinsames Judotraining auf dem Programm. Trainiert wurden sowohl Wurftechniken, wie auch Techniken für den Bodenkampf. Dabei war es auch das Ziel, die Mitglieder aus den unterschiedlichen Trainings und den beiden Standorten in Gossau und St.Gallen besser kennenzulernen.

Nach dem Mittagessen und einem kleinen Fussballturnier in der Rosenau-Turnhalle fand dann der Höhepunkt des Wochenendes statt. So konnte der Brasilianer Ezequiel Paraguassu, zweifacher Olympia-Teilnehmer (1988 in Seoul, 1992 in Barcelona), als Gasttrainer gewonnen werden. Auf dem Programm standen dabei vor allem verschiedene Fusstechniken sowie Kombinationen und Kontertechniken, welche den Teilnehmern teils noch ganz unbekannt waren. Aber auch die gezeigten Übungen zum Aufwärmen und im Bodenkampf werden in Zukunft eine Bereicherung im Trainingsalltag sein. Nach dem Training konnten sich die Judokas noch ein Autogramm von Ezequiel holen.

Am Samstagabend versammelten sich dann über 70 Teilnehmer, Eltern und Freunde beim Pfadiheim für den Grillplausch. Auch wenn für einmal die Würste, Steaks und Burgers nicht auf dem offenen Feuer gegrillt werden durften, war der gemeinsame Abend eine super Möglichkeit, sich nicht nur übers Judo, sondern auch über die vergangenen Ferien auszutauschen.

Auch wenn nun viele Judokas etwas an Muskelkater leiden, so beginnt diese Woche wieder der reguläre Trainingsalltag. Gleichzeitig ist jetzt der optimale Zeitpunkt, in den Anfängerkurs einzusteigen. Sowohl im Dojo in der Rosenau-Turnhalle in Gossau, wie auch in der Volksbadturnhalle in St.Gallen bietet der Judo Club St.Gallen_Gossau Kurse für alle Alterskategorien an. Für die 5- bis 7-jährigen bieten wir das Judo-Turnen an. Ab 7 Jahren können die Kinder einen Judoanfängerkurs belegen. Auch für Jugendliche und Erwachsene werden Einstiegsmöglichkeiten angeboten. Ein Anfängerkurs umfasst 10 Lektionen, welche in T-Shirt und Trainerhosen absolviert werden. Der Eintritt ins Training ist jederzeit möglich.

12.08.2018/pr