Am vergangenen Samstag fand in Altstätten das Ranking-500-Turnier für die Judokas der Kategorien U18, U21 und Elite statt. Vom Judo Club St.Gallen_Gossau nahmen sechs Kämpfer daran teil.

Janik Fischer konnte in seiner Stammkategorie U21 drei Kämpfe innerhalb kürzester Zeit mit Ippon gewinnen und holte sich die Goldmedaille. Bei der Elite standen nach einer jeder-gegen-jeden-Runde drei Teilnehmer aus vier punktgleich vorne. In der zweiten Runde besiegte Fischer zwei seiner Gegner, konnte sich allerdings gegen den Tessiner Andrea Collova nicht durchsetzen und erreichte somit den 2. Platz und eine Silbermedaille. Pascal Urscheler  (U21 -73kg) konnte ebenfalls mit einer Silbermedaille heimkehren, nachdem er drei von vier Kämpfen vorzeitig mit Ippon gewann und nur Michael Häring (JC Kaltbrunn) unterlag. Clement Zemerli (Elite -66kg) verletzte sich unglücklicherweise am Knie, konnte den Wettbewerb nicht beenden, erreichte immerhin den 3. Rang. Alexa Forster, Gian Luca Schmid, David Schnider und Claudio Ackermann sammelten wertvolle Erfahrungen, konnten sich aber leider nicht bis in die Punkteränge vorkämpfen.

Am Sonntag fand am gleichen Ort das Schülerturnier für die U15 statt.  In der leichten Gewichtsklasse (-30kg) setzte Ivan Matej Gjorgiev die Techniken aus dem Training mit Bravour um, gewann beide seiner Kämpfe mit Ippon, und somit die Goldmedaille. Am zweiten Wettkampftag setzte sich David Schnider trotz seiner starken Gegner ebenfalls durch und stand mit der Goldmedaille zuoberst auf dem Podest. Weiter erreichte Spencer Reichardt (-33 kg) den zweiten Rang und komplettierte seine Medaillensammlung mit Silber.

18.03.2019/szs