Diese Woche wird wohl so manch ein Judoka aus der Region St.Gallen/Gossau mit einem kräftigen Muskelkater aus den Ferien in den Alltag zurückgekehrt sein. Der Grund dafür, liegt im Plauschweekend, welches der Judo Club St.Gallen_Gossau am 11./12. August 2017 durchgeführt hat.

Zwanzig Kinder und ca. zehn Erwachsene nahmen daran teil. Ein erstes Judotraining fand am Freitagnachmittag im Dojo in Gossau statt. Danach fuhr die Gruppe gemeinsam ins Pfadiheim Hinterberg in Andwil. Dort erwartete sie die Küchenmannschaft bereits mit einem feinen Znacht. Nachdem die Zimmer bezogen waren, vergnügten sich die Kinder beim Spieleabend.

Am Samstagmorgen stand wiederum ein gemeinsames Judotraining auf dem Programm. Trainiert wurden sowohl Wurftechniken, wie auch Techniken für den Bodenkampf. Damit sich die Kinder aus den verschiedenen Trainings untereinander besser kennen lernen, mussten die „Kleinen“ für die Bodenrandoris immer einen „Grossen“ als Trainingspartner wählen. Mit viel Elan versuchten die „Kleinen“ ihre Gegner zu überwältigen.

Höhepunkt des Wochenendes waren die Trainings unter der Leitung von Patrik Moser, Mitglied der Nationalmannschaft. Zuerst übten die kleinsten Mitglieder mit ihrem Idol die Wurftechnik Tai-otoshi. Währenddessen tobten sich die Älteren in der Turnhalle beim Basketball, Brennball und Unihockey aus. Im Anschluss verriet Patrick Moser den Fortgeschrittenen seine Tipps und Tricks für die Wurfkombination O-soto-gari/Sasae-tsuri-komi-ashi. Die Techniken wurden Schritt-für-Schritt mit Vorbereitungsübungen aufgebaut. Auch wenn Moser das Training fröhlich und locker leitete, trainierten wohl alle einen Tick konzentrierter als üblich. Die vielen Aufwärm- und Vorbereitungsübungen, die wir bis anhin noch nicht kannten, werden für uns auch in Zukunft eine Bereicherung für den Trainingsalltag sein. Nach dem Training konnten sich die Judokas dann noch ein Autogramm von ihrem Vorbild holen.

Am Samstagabend versammelten sich die Teilnehmer, deren Eltern und Freunde beim Pfadiheim für den Grillplausch. Das Wetter war uns gnädig gestimmt und so war es ein gemütliches Beisammensein rund um die Feuerstelle.

Auch wenn, wie bereits erwähnt, nun viele Judokas unter Muskelkater leiden, so beginnt diese Woche wieder der reguläre Trainingsalltag. Gleichzeitig ist jetzt der optimale Zeitpunkt, in den Anfängerkurs einzusteigen. Sowohl im Dojo in der Rosenau-Turnhalle in Gossau, wie auch in der Volksbadturnhalle in St.Gallen bietet der Judo Club St.Gallen_Gossau Kurse für alle Alterskategorien an. Für die 5-7-jährigen bieten wir das Judo-Turnen an. Ab 7 Jahren können die Kinder einen Judoanfängerkurs belegen. Auch für Jugendliche und Erwachsene bieten wir Einstiegsmöglichkeiten. Ein Anfängerkurs umfasst 10 Lektionen, welche in T-Shirt und Trainerhosen absolviert werden. Der Eintritt ins Training ist jederzeit möglich.

13.08.2017/if