Erste Runde der Mannschaftsmeisterschaft in Wil

Am Samstag den 30. März 2019 stand die erste Mannschaftsrunde für unser Schülerteam auf dem Programm.

Die erste Runde durften wir gegen unseren lokalen Rivalen, das JC Nippon St.Gallen / Kaltbrunn, bestreiten. Es kämpften die Brüder Nik und Til Schwarz, Diego Blessing, Luis Rutishauser, Ryan Forster, Gino Lutz, Denis Züger und Elias Däster.

Die Begegnung war ein auf und ab, der zwischenzeitliche Rückstand von 2:1 konnte in eine Führung von 2:3 umgemünzt werden. Nach zwei klaren Niederlagen standen wir vor dem letzten Kampf mit 4:3 hinten. Elias Däster behielt nichtdestotrotz die Nerven und konnte den Kampf nicht nur gewin-nen, sondern auch mit der nötigen Wertung eines Ippons. Die Begegnung endete daher mit 8:8 Siegpunkten und 40:40 Wertungspunkten, somit unentschieden.

Die zweite Runde war gegen den Gastgeber BSC Arashi Yama Wil. Es kämpften Azita Bold, Ivan Ma-tej Gjorgiev, Spencer Reichardt, Ryan Forster, Gino Lutz, Nik Schwarz, Erik Nater und David Schnider.

Auch gegen Wil war es ein auf und ab der Emotionen, das ganze Team hat die Kämpfer angefeuert. Wir konnten nach dem verlorenen Auftakt die zwischenzeitliche Führung erkämpfen und mussten sie nach zwei Niederlagen wieder abgeben. Im Schlusskampf musste David Schnider alles ge-ben.  Da er noch in Rücklage geriet, wurde die Ausganglage noch schwieriger als sie sein sollte. In diesem hochspannenden Moment fasste er sich ein Herz, konnte ausgleichen und setze sich knapp vor Kampfesende mit Ippon durch. Die Begegnung endete mit 8:8 Siegpunkten und 40:40 Wertungspunkten, somit unentschieden.

Die dritte Runde war gegen die JJJS Gommiswald. Es kämpften Til Schwarz, Ivan Matej Gjorgiev, Nevio Bossi, Spencer Reichardt, Gino Lutz, Nik Schwarz, Ramona Stucki und Elias Däster. Gommis-wald hat die ersten beiden Begegnungen verloren. Wir haben aber auch gesehen, dass sie nicht so schlecht gekämpft haben wie es auf dem Papier am Ende ausgesehen hat. Wieder mit voller Unter-stützung des gesamten Teams konnten wir als Team überzeugen und gewannen die Begegnung. Die Begegnung endete mit 12:4 Siegpunkten und 60:20 Wertungspunkten.

02.04.2019/szs